Scroll to top

Top

Foot Surgery




The HKF- center for hip, knee and foot surgery offers several procedures to treat injuries around the foot joint.This includes arthroscopic therapy methods which are used for a targeted application in joint diseases. Larger defects can be treated with reconstructive treatments.

If joint-conserving surgery is not an option due to advanced wear and tear (arthrosis) we use further minimally invasive surgery for a upper able joint replacement.
This allows the quickest possible rehabilitation and comeback your normal daily routine.

For more information choose one of the following points

Current Information

Behandlungsmöglichkeiten bei Patellofemoralarthrose - Expertenbeurteilung

Unter Arthrose versteht man einen schmerzhaften Gelenkverschleiß, der so ziemlich jedes Gelenk treffen und irreparabel schädigen kann. Am häufigsten sind die Knie betroffen. Sie werden im Alltag am intensivsten belastet und deshalb sind Schmerzen bei körperlicher Aktivität ein erstes Anzeichen für eine Arthrose.

Eine sogennnte patellofemorale Arthrose betrifft den Kniescheibenbereich des Kniegelenks. Diese schmerzt vor allem bei Belastungen wie Bergabgehen und Treppensteigen. Für den Schmerz ist eine degenerative Veränderung des Kniescheibengelenks verantwortlich. Bei einer patellofemoralen Arthrose muss individuell und immer vom jeweiligen Zustand des Kniegelenks ausgegangen werden. Allerdings gibt es heute noch keine allgemeingültige medizinische Empfehlung - das zeigt eine Auswertung der wissenschaftlichen Literatur. Der orthopädische Spezialist und Knieexperte Professor Becher hat sich schon seit vielen Jahren der Thematik angenommen.

Professor Becher ist Facharzt am Internationalen Zentrum für Orthopädie der ATOS Klinik Heidelberg und Mitglied des AGA-Patellofemoral-Komitees. In einem neuen Artikel – veröffentlicht in Orthopaedic Journal of Sports Medicine 03/2021 - beschäftigt er sich zusammen mit seinen Kollegen mit genau dieser Problematik: welche operativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einer Patellofemoralarthrose und welche sind zu empfehlen?

Gemeinsam mit anderen Spezialisten seines Fachgebiets und Mitgliedern des Spezialkomitees der AGA – Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie – wurde eine Expertenempfehlung für die Therapie verschiedener patellofemoraler Anomalien bei Patienten mit isolierter patellofemoraler Arthrose nach der sogenannten Delphi-Methode ausgearbeitet.

Auch wenn ein hoher Konsens für die Behandlung unter den Experten gefunden wurde, stehen dennoch einige Kontroversen im Raum, die in der klinischen Praxis berücksichtigt werden sollten. Erfahren Sie mehr dazu im Originalartikel im Orthopaedic Journal of Sports Medicine.

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an Professor Becher wenden.
Hier finden Sie weitere Informationen und unsere Kontaktadresse:
www.izo-atos.de/de/team/becher/

Back to overview