Scroll to top

Top

Sehnenriss Rotatorenmanschette

Spezialist Dr. G. Volk

Falls es zu einem Sehnenriss der sogenannten Rotatorenmanschette im Bereich der Schulter kommt, etwa herbeigeführt durch einen Unfall oder auch aufgrund eines Verschleißes, können diese innerhalb der ersten drei Monate im Rahmen einer Arthroskopie und mithilfe eines speziellen Nahtankersystems wieder refixiert werden. Anschließend ist eine Ruhigstellung in einem Schulterabduktionskissen erforderlich. Des Weiteren wird im Rahmen einer krankengymnastischen Übungstherapie die Beweglichkeit wieder hergestellt.