Scroll to top

Top

Bizepssehnenriss

von Dr. G. Volk

Bei Verletzungen der Bizepssehne, die im Schultergelenk an der sogenannten Gelenklippe verankert ist, sind je nach Verletzungsart unterschiedliche Therapien möglich. Jüngeren Patienten, die insgesamt sportlich aktiv sind, wird eine Ablösung vom Bizepssehnenanker bei entsprechend vorliegender Slap-Läsion empfohlen. Die abgetrennte Bizepssehne wird dann weiter außen im sogenannten Sulcus bicipitalis und mittels eines speziellen Ankersystems refixiert und auf diese Weise die Funktion wieder hergestellt.

Durch die Besonderheit, dass der Bizepssehnenmuskel im Schulterbereich zwei Sehnenansätze hat, wird bei älteren Patienten eine Ablösung der langen Bizepssehne am Anker ohne Wiederbefestigung empfohlen. Die Sehne rutscht dann aus dem Gelenk und ist hier nicht mehr weiter störend bzw. führt durch eine Instabilität nicht mehr zu Beschwerden. Sie verwächst dann im Sulcus bicipitalis und die Anspannungsfunktion ist durch die weiterhin vorhandene kurze Bizepssehne gewährleistet.